KontaktImpressumInhaltsverzeichnis / Sitemap
amitra Marketingamitra Marketing
[an error occurred while processing this directive]

Klicken Sie bitte hier, um diese Seite jetzt auszudrucken.

Gut beraten durch Christian Rothe, Experte für Website-Optimierung
Wednesday, 22. November 2017
Sie sind hier: Startseite > Marketing-Werkzeugkiste > Projektmanagement Internet > 2: Konzeption > Pflichtenheft erstellen
Marketing-Werkzeugekiste

Internetprojekte fehlerfrei abwickeln
Phase 2: Konzeption
Schritt 1: Pflichtenheft erstellen

Der Weg von der Idee zur fertigen technischen Lösung ist weit. Das Pflichtenheft ist ein wichtiger Zwischenschritt bzw. ein Meilenstein auf diesem Weg.

Was ist ein Pflichtenheft?

Während die E-Business-Grobkonzept vornehmlich die Frage nach dem "was" beantwortet, gibt das Pflichtenheft Auskunft über das "wie". Es ist vergleichbar mit den Bauplänen von Lego-Baukästen: Zwar lassen sich die einzelnen Bausteine auch im E-Business bunt gewürfelt aneinander setzen, doch ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass ein funktionierendes Ganzes herauskommt. Das Pflichtenheft definiert eine verbindliche Bauanleitung für diejenigen Projektmitglieder, welche die Ideen der anderen technisch umsetzen.

Es beschreibt detailliert und eindeutig, welche Anforderungen an einzelne Bausteine bestehen und wie sie technisch umgesetzt werden sollten.

Warum ein Pflichtenheft erstellen?

Oberflächlich betrachtet mag Ihnen das Pflichtenheft vielleicht überflüssig vorkommen. Eigentlich wisse doch jeder in Ihrem E-Team bereits, um was es gehe und so ein Pflichtenheft koste doch nur Zeit und Geld, mögen Sie vielleicht sagen. Doch sind Sie sich sicher,

  • dass Sie alle Anforderungen bereits ausreichend durchdacht und definiert haben?
  • dass jeder in Ihrem Projektteam die gleiche Sprache spricht?
  • dass jeder in Ihrem Projektteam das gleiche Verständnis über die einzelnen Elemente Ihrer E-Business Applikation hat?
  • dass Ihre Programmierer oder Screendesigner die Ideen des E-Teams im Detail erfasst haben?

Die Projektpraxis zeigt: Ein Pflichtenheft spart mehr Ressourcen als es kostet. Die Kosten Ihres E-Business-Projektes wachsen nämlich mit jedem Fehler exponentiell. In einem Pflichtenheft werden die Fakten objektiv definiert und in der gleichen und für alle Projektbeteiligten verbindlichen Form schriftlich fixiert. Damit reduziert es die Gefahr von Fehlern.

Schwerpunktthemen des Pflichtenhefts

Das Pflichtenheft bildet die Klammer zwischen fachlichen Anforderungen und technischer Umsetzung. Es ist mit dem Bauplan vergleichbar, den ein Architekt beim Hausbau erstellt. Der Bauplan sollte mindestens folgende Themenbereiche umfassen

  • Dateneingabe und -ausgabe,
  • Schnittstellen,
  • Datenstrukturen und -tabellen,
  • Benutzergruppen und -rechte,
  • Arbeits- und Systemabläufe: Storyboards, Ablaufpläne und Workflows und
  • Zusammenspiel der einzelnen Komponenten.

Die wichtigsten Fragen, die das Pflichtenheft beantworten sollte:

  • Wie sehen Eingabemöglichkeit für Daten aus?
  • In welcher Form werden Daten ausgegeben?
  • Welche Schnittstellen sind vorgesehen?
  • Wo werden Daten in welcher Form gespeichert und verwaltet?
  • Wie sind die Datentabellen aufgebaut?
  • Welche Benutzergruppen Ihrer E-Business-Lösung gibt es?
  • Welche Zugriffsrechte (Ansehen, Eingeben, Ändern, Löschen von Daten) sind diesen Benutzern für die jeweiligen Funktionen zuzuordnen?
  • Wie sieht die Benutzerverwaltung aus?
  • Welche Arten von Workflows gibt es?
  • Wie werden diese Workflows in die Applikation integriert?
[an error occurred while processing this directive]
[ © 2003-2017 ]
Dipl.-Wi.-Ing. Christian Rothe • Grosse Strasse 2b • 76532 Baden-Baden • Fon: 07221-801416 • Fax: 07221-801415 • ed.artima@ehtor
amitra® ist eine registrierte Wort- und Bildmarke von Christian Rothe.
URL dieser Seite: http://www.amitra.de/marketing-toolbox/projektmanagement-internet/phase_2_konzeption/1_pflichtenheft.html
[an error occurred while processing this directive]?